Huftechnik & Duplo

Huftechnik


Seit Jahrhunderten schützt das klassische Hufeisen aus Stahl den Pferdehuf und es hat ohne Frage zahlreiche positive Seiten, birgt aber auch Gefahren für die Gesundheit von Pferdebein und Huf. Die Idee, deshalb statt Stahl andere Materialen als Hufschutz einzusetzen ist nicht neu. Da es heute viel mehr Materialen gibt als früher, haben sich daraus durch moderne Forschung und Entwicklung mittlerweile viele brauchbare Alternativen zum traditionellen Hufeisen entwickelt.


Die Huftechnik ist ein noch recht junger Zweig im Bereich des Hufschutzes und baut auf die Hufpflege auf. Huftechniker haben sich auf moderne und alternative Hufschutzarten spezialisiert, die nicht bzw. nicht vollständig aus Stahl bestehen. Alternative Hufschutzarten sind Klebebeschläge, Kunststoffbeschläge (z.B. Easywalker), Kombibeschläge (z.b. Duplo), Alu-Beschläge und Hufschuhe.


Die klassischen Hufeisen aus Stahl dürfen nach wie vor nur von einem staatlich anerkannten Hufschmied angebracht werden, somit sind Huftechniker als eine Zwischenstufe zwischen Hufpfleger und Hufschmied zu sehen.


Ich habe mich für die Zusatzausbildung zur Huftechnikerin entschieden, da es nicht bei jedem Pferd sinnvoll ist, ohne einen Hufschutz zu arbeiten. Das Beste für das Pferd ist und bleibt der Barhuf, jedoch gibt es auch Fälle, bei denen ein Schutz der Hufe Sinn macht. Diese sind zum Beispiel als Abriebsschutz in nutzungsintensiven Zeiten, vorrübergehend zur effektiveren Stellungskorrektur, zur Unterstützung des Hufes bei Erkrankungen wie Hufrehe, Hufrollenerkrankungen, Sehnenschäden, Spat, etc und bei fühligen Pferden (wobei immer auch abgeklärt werden sollte, warum das Pferd fühlig ist und ganzheitlich gearbeitet werden sollte, um das Problem soweit möglich in den Griff zu bekommen). Durch einen Beschlag können gezielt Teile des Hufes entlastet werden und bestimmte Teile des Hufes zum Tragen herangezogen werden. 


Ich habe mich als Huftechnikerin auf den Beschlag mit Duplos spezialisiert.








Was sind Duplos?


Der Duplo ist ein sogenannter Kombibeschlag. Er besitzt einen Metallkern und ist mit Kunststoff ummantelt. Dadurch kombiniert der Duplo die Vorteile von sowohl Kunststoff als auch Metall am Pferdehuf. Der Hauptvorteil gegenüber Eisen ergibt sich aus der Flexibilität des Kunststoffes. Duplos sind dämpfender als Eisen, schränken die Beweglichkeit der Hufkapsel weniger ein und sorgen durch den Metallkern trotzdem für ausreichend Stabilität.



Vorteile von Duplos gegenüber Hufeisen:


  • Stöße und hochfrequente Schwingungen (sogenannter Klirreffekt beim Hufeisen) beim Auffußen werden durch das weiche Material deutlich verringert
  • Das Gleitverhalten des Duplos ist vergleichbar mit dem eines barfuß laufenden Pferdes und deshalb natürlicher als die verlängerte Gleitphase des Hufeisens, somit hat man mit Duplos auch keine Rutschgefahr auf glatten Böden
  • Die Flexibilität des Beschlages schränkt die natürliche Verwindungsfähigkeit des Hufes (vertikaler Hufmechanismus) nicht so stark ein und der Huf kann sich an Bodenunebenheiten besser anpassen
  • In der Herde und bei Gangproblemen (Greifen, Streichen, etc.) besteht eine geringere Verletzungsgefahr durch die Kunststoffummantelung
  • Durch den Kunststoffmantel und die Gummilippe wird ein Aufstollen von Matsch und Schnee weitgehend verhindert, daher sind Duplos als Winterbeschlag hervorragend geeignet (sie können gegen ein Rutschen auf Eis und Schnee zusätzlich mit Schärfemaßnahmen wie Stiften oder Stollen versehen werden, ein Anbringen von Stiften ist auch nachträglich noch möglich)
  • Das weichere Material verhindert, dass sich die Trachten auf dem Beschlag abreiben („Scheuerrinnen“ beim Hufeisen), wodurch die Zehenachse während einer Beschlagsperiode stabiler bleibt
  • Durch den beweglichen Kunststoff funktioniert die Durchblutung des Hufes uneingeschränkt wodurch ein gleichmäßiges, starkes Hufwachstum gefördert wird
  • Der Strahl trägt mit und fördert zusätzlich die Durchblutung, entlastet den Hufrollekomplex und gewährleistet eine physiologisch sinnvolle Lastverteilung



Vorteile von Duplos gegenüber reinen Kunststoffbeschlägen:


  • Der Metallkern bietet ausreichend Stabilität im Gegensatz zu Beschlägen die ausschließlich aus Kunststoff bestehen, da diesen oft die nötige Stabilität fehlt und sie somit zu Deformationen der Hornkapsel beitragen können
  • Die Nagellöcher sind mit Metall verstärkt, wodurch die Nägel stabil sitzen und einen guten Halt des Beschlages gewährleisten



Nachteile von Duplos gegenüber Hufeisen:


  • Der Duplo hat eine deutlich kürzere Gleitphase als das Hufeisen, was bei bestimmten Problemen (z.B. Sehenprobleme, Zehenfußung, etc.) ein Nachteil sein kann
  • Der Duplo hat im Vergleich zum Barhuf eine erhöhte Rutschgefahr auf (nassem) Gras und Eis, weshalb bei Reiten auf solchem Gelände eine Anbringung von Schärfemaßnahmen wie Stiften oder Stollen nötig ist
  • Der Beschlag mit Duplos ist durch die hohen Materialkosten idR teurer als der Beschlag mit Hufeisen
  • Durch die Flexibilität des Beschlages, ist er bei stark deformierten Hufen nicht einsetzbar, da in solchen Fällen zur Korrektur eine höhere Stabilität nötig ist (z.B. bei untergeschobenen Trachten, hebelnden Seitenwänden, etc.)



Es gilt individuell abzuwägen welcher Beschlag für das Pferd zielführend ist und ob ein Beschlag mit Duplos aufgrund Gangbild und Hufzustand möglich ist. Vor allem die Hufform sowie der Bewegungsablauf des Pferdes müssen hierbei berücksichtigt werden, deswegen kann dies nur vor Ort entschieden werden.



Jasmin Morgalla, Schmalach 19, 91611 Lehrberg - Tel: 017667315483 - jasmin.morgalla@gmail.com